Auf de
r Basis mehrerer empfohlener Projekte haben wir folgende zwei ausgewählt, die beide jeweils die Hälfte vom aktuellen Spendenaufkommen erhalten sollen:




Flüchtlingscamp Mundgod für Exiltibeter in Südindien:


Es ist die größte der in Indien von der Regierung ausgewiesenen Siedlungen für geflüchtete Tibeter und besteht heute aus 9 Dörfern mit insgesamt ca. 14.000 Bewohnern. Seit 1990 unterstützt die Initiative Oberland zur Unterstützung der Exiltibeter e.V. in Mittenwald Mundgod durch die Vermittlung von Pat
enschaften für Flüchtlingskinder und vielfältige Unterstützung für Krankenhaus, Altenheim, Schule, Kindergärten und vieles mehr. Ausführliche Informationen über Mungdod und die Arbeit der Initiative Oberland finden Sie auf der Internetseite des Vereins www.initiative-oberland.de.


Die Initiatoren, Familie Lechl aus Mittenwald, fahren
regelmäßig nach Indien, um die Projekte zu überwachen. Sie haben uns zugesagt, dass unsere Spendengelder zu 100% nach Indien fließen werden. Eine aktuell nötige Hilfsmaßnahme wäre beispielsweise die Renovierung von Häusern, um die TBC-Erkrankungen einzudämmen, die sich in den alten, durchfeuchteten Häusern immer stärker ausbreiten. Die Initiative Oberland wurde uns von mehreren Seiten empfohlen, von der Aktion „Sternstunden - Wir helfen Kindern“ vom Bayerischen Rundfunk gewissenhaft überprüft und ist als gemeinnütziger Verein in Deutschland anerkannt.


Hier eine kleine Aussage zur Spendenverwendung: Mit Ihrer Spende konnte vier sehr armen Familien geholfen werden, deren ,Häuser‘, Buden ist wohl der bessere Ausdruck, in katastrophalem Zuständen waren und vom Einsturz bedroht waren. Teilweise war das Dach schon eingebrochen und hätte wohl den kommenden Monsunregen nicht mehr Stand gehalten. Im Namen aller Familien ein recht herzliches Dankeschön für die modernisierten ,Eigenheime‘.






Tadra Waisenkinder Projekt in Tibet:


Das Tadra-Projekt wurde 1995, durch Dr. L. Palden Tawo, einem Arzt tibetischer Abstammung, seiner Frau und deren Freunden ins Leben gerufen. Es hat zum Ziel die verheerende Lebenssituation der Waisen- und Straßenkinder in Osttibet sowie das völlig unzulängliche Schul- und Gesundheitswesen zu verbessern. Inzwischen wurden zwei Kinderdörfer für Waisen- und Halbwaisenkinder aufgebaut.


Detaillierte Informationen finden Sie auf der Internetseite des Tadra-Projekt e.V. www.tadra.de.